Am 24.04.20 erschien “Mord im Schatten des Turms”!

Cover: Attila Hirth

Die zehnte Buchveröffentlichung von Autorin Brina Stein entführt den Leser direkt nach Eppstein in ihre hessische Heimatstadt, in die sie 2005 – der Liebe wegen – gezogen ist. Ihre beliebten Landfrauen – bekannt aus der Wellengeflüster-Buchreihe – Rita, Ute und Rosi hat sie aber natürlich mit im Gepäck. So kreuzen diese im neusten Werk nicht quer über die Weltmeere, sondern durch den Vordertaunus. Dabei lernen sie die Lieblingsorte der Autorin und viele Menschen der Region kennen, die unbedingt in diesem Buch verewigt werden wollten. Während in den anderen Büchern die Ermittlungsarbeiten der Landfrauen eher immer mit einem Augenzwinkern zu sehen waren, wird es dieses Mal ernst, denn in Eppstein lösen sie einen echten Mordfall! Der Tatort, der Neufville-Turm, ist einer der verwunschenen Lieblingsplätze von Brina Stein und rückt so geschickt in den Mittelpunkt des Interesses. Hier liegt ein hoher Aktualitätsfaktor vor, denn für den momentan verwaisten Turm wurde gerade eine Stiftung zur Erhaltung gegründet. In der literarischen Welt der Autorin ist er allerdings bewohnt und sein Mieter steht unter dringendem Tatverdacht!

Zum Inhalt

Die rüstige Landfrau Rita Lauer aus Wülferode wird nach einer Hüftoperation zur Behandlung in die Rehaklinik Eulenstein im Vordertaunus eingewiesen. Bereits in der ersten Woche verschwindet ihre Mitrehabilitandin und Tischnachbarin Ariane spurlos. Zunächst ist es nur die Angst vor der Einsamkeit, die Rita veranlasst, ihre Freundinnen Ute und Rosi zur Osterzeit in einem Gasthaus in Eppstein einzuquartieren. Sehr schnell aber rückt das Verschwinden von Ariane in den Mittelpunkt. Sie wurde am Fuß des Neufville-Turms erdrosselt.

Die Landfrauen nehmen die Ermittlungen in ihrem ersten, echten Kriminalfall auf. Alle Spuren scheinen zur Klinikleitung von Eulenstein zu führen. Dabei geraten Rita, Rosi und Ute auch selbst in Gefahr. Das Trio ist dem örtlichen Kriminalbeamten immer einen Schritt voraus und nicht nur er erkennt in ihnen Miss Marple hoch 3. Ein Taunus-Krimi mit einem Schuss Humor!

Im Rahmen ihrer Recherchen besuchen die Landfrauen zahlreiche bekannte Plätze, Orte und Lokalitäten in Eppstein und Umgebung. Fast nebenbei lernen die Leser Spezialitäten der hessischen Küche kennen und tauchen in den liebenswerten Dialekt dieser Region ein.

Über die Autorin Brina Stein

Foto: Autorin Brina Stein am Fuße von Burg Eppstein

Sabrina Reulecke schreibt unter dem Namen Brina Stein. Sie wurde in Berlin geboren, ist in Lübeck aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Mann im Taunus. Vor über siebzehn Jahren hat sie die Kreuzfahrt für sich entdeckt. Auf weit über 50 Kreuzfahrten war sie fasziniert von den Möglichkeiten, in einem Urlaub verschiedenste Länder zu entdecken und begann, das Reisen mit dem Schreiben zu verbinden. Ihre Reiseerlebnisse wurden so zur Vorlage ihrer fiktiven Kreuzfahrtgeschichten.

Seit ihrem Debüt im Jahre 2012 hat sie insgesamt sechs Bücher der Wellengeflüster-Buchreihe in Verlagen veröffentlicht. Außerdem erschien im Würzburger Verlagshaus Stürtz ein Bildband zu ihrer Kreuzfahrt um die Welt. Eine maritime Anthologie als Herausgeberin mit neun anderen Autoren und der Ratgeber Echte Kreuzfahrterlebnisse runden ihre bisherigen Veröffentlichungen ab.

Mit Mord im Schatten des Turms begibt sich die Autorin in ein für sie neues Genre, den Krimi. Sie selbst zog 2005 nach Eppstein und fand hier in Hessen ihr zweites Zuhause.

Print: 12,50 EURO, ca. 190 Seiten

Die Printausgabe ist direkt im Verlag bestellbar. Einfach rechts auf den Wellengeflüster-Onlineshop clicken und gern einen Widmungswunsch angeben.

Erste Lesermeinungen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *